Willkommen bei CC2.tv, Computerclub 2!
LinksymbolBlog

LinksymbolAudiosendungen

LinksymbolVideosendungen

LinksymbolForum

LinksymbolShop

LinksymbolImpressum/Datenschutz

LinksymbolGästebuch
CC2tv-Logo
Spendenkonto
comdirect Bank AG
IBAN: DE09 2004 1111 0470 6628 00
BIC: COBADEHDXXX
Kontoinhaber: Wolfgang Rudolph
Stichwort: cc2.tv

Paypal
Spenden per Paypal


Kontakt
redaktion klammeraffe cc2.tv



Neueste Sendungen

CC2tv-Folge SSE3:     Youtube, HD 1080p
     RSS-Feed der Videosendungen

CC2-Audio Folge 617:

     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)
     RSS-Feed der Audiosendungen


Echo-Skill für CC2-Blogeinträge
Powered by Speedpartner

CC2tv Audiocast Folge 615

Montag, 2019-05-20 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Begrüßung
Ein kleiner Vorspruch zur Sendung.


Google Translatotron
Babelfisch von Douglas Adams scheint doch keine Fiktion bleiben zu müssen. Eine neue Entwicklung, im Versuchsstadium, soll künftig gesprochene Sprache fast direkt in eine gesprochene Zielsprache übersetzt werden.


Neues von der Krake
Google speichert jedwede Information die über Gmail übertragen wird. Der Sinn ist unklar aber das Löschen umso schwieriger.


Cold Calls
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat ihren Jahresbericht vorgestellt. Wegen unerlaubter Werbung hat die BNetzA im Jahr 2018 über 1,1 Millionen Euro an Bußgeldern ausgesprochen worden. In zwei Einzelfällen je 300.000 Euro.


EInk zeigt Farbdisplay
Die vorgestellten Displays können mittlerweile Videos ruckelfrei in schwarz/weis wiedergeben. In Farbe ist das noch nicht möglich aber die vorgestellten Anzeigen zeigen Farbbilder die auf Basis dieser Technologie fußen. Auch große aufrollbare E-Paper-Displays wurden vorgestellt und könnten einige Bereiche beim Drucken und Plotten revolutionieren.


Android Q
Google hat auf der I/O die Beta 3 von Android Q vorgestellt. Kein riesen Entwicklungssprung aber doch stetige Weiterentwicklung des aktuellen Android.


5G
Es gibt Bedenken, dass einige Frequenzbereiche, die künftig der Telekommunikation zur Verfügung stehen, unseren Meteorologen das Leben schwer machen könnten. Auch die Radioastronomie befürchtet Einschränkungen, wenn die neuen Netze in Betrieb genommen werden.


Zombieload
Es wurden weitere Möglichkeiten zu Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt. Der Hersteller hat aber bereits reagiert und diese Lücke in der laufenden Fertigung geschlossen.


Ironische Roboter
Eine Studie zeigt welche Fähigkeiten Kommunikationsroboter besitzen müssen, um von Menschen akzeptiert zu werden.


Geht wählen!
Verdammt nochmal – geht zu Wahl! Wenn man sich Großbritannien oder die USA anschaut, so wird schnell klar was einem Land passiert, wenn nicht JEDER sein demokratisches Recht ausübt und damit den antidemokratischen Kräften damit stärkt.


CC2tv #249 Millionenfacher Rechtsbruch mit Cookies und LED Badges, die modernen Namensschilder

Montag, 2019-05-13 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


Moderne Namensschilder
Sie sind schick und preiswert. Allerdings gehört eine Menge Glück dazu ein problemlos funktionierendes Modell zu bekommen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Typen die äußerlich identisch erscheinen. Wenn man dann aber ein passendes Programm gefunden hat ist alles einfach. Diese Teile sind sehr flexibel einsetzbar, können mit dem eingebauten Akku den ganzen Tag ihre Nachrichten verbreiten und machen Spaß!

Cookies werden meist widerrechtlich gesetzt!
Nach der DSGVO dürfen Cookies nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webseiten-Besuchers gesetzt werden. Ausnahmen gibt es nur bei "technisch unbedingt notwendigen" Keksen. Unbedingt erforderliche Cookies sorgen dafür, dass Webseiten oder Dienste, ordnungsgemäß funktionieren. Allerdings dürfen Webseiten nicht "willkürlich" so gestaltet sein, das sie unbedingt Cookies benötigen! Und eine "opt-out" Möglichkeit muss auch angeboten werden, also eine Ablehnung "aller" Cookies.
Millionen von Webseiten verstoßen eindeutig gegen diese Regeln!

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/GpthnzVrNiY


CC2tv Audiocast Folge 614

Montag, 2019-05-06 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Begrüßung
int(Pi*100)+300
Zuhörerkommentare zur letzten Folge.

Rückblick auf Commodore
Commodore hat vor 25 Jahren seine Geschäftstätigkeit eingestellt. Aus einer kleinen Schreibmaschinenmanufaktur wurde innerhalb von drei Jahrzehnten eine Weltfirma, die viele Entwicklungen in der Computertechnik angestoßen hat. Auch der legendäre C64 wurde von Commodore in die Welt gesetzt. Ein kleiner Überblick über die Geschichte einer großartigen Firma.


Drohnen
Es scheint so, dass die wilden Jahre vorbei sind und Kopter-Jünger an die Leine genommen werden. Das "freie" Fliegen gehört offensichtlich der Vergangenheit an. Ein Blick auf die gegenwärtige Situation.


Gedanken lesen
Es ist wahr geworden. Maschinen können unausgesprochene Gedanken lesen. Nicht das Gehirn abhören sondern das was wir bewusst sagen woller in Lautsprache übersetzen auch wenn wir es selbst nicht aussprechen.


Das USB-Chaos
Ende Februar wurde vom UIF auf der CES ein Papier verteilt mit dem alle Definitionen zu USB neu zugeordnet werden, sodass keiner mehr durchblicken kann.


Die Verabschiedung
Ein Blick auf die freiwillige Totalüberwachung durch Payback und ein Ausblick auf die kommende Videoproduktion.


CC2tv #248 Funkreichweite der DJI Mavic 2 Pro und Gesichtserkennung Zuhause

Montag, 2019-04-29 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


Funkreichweite der DJI Mavic 2 Pro
Gerade im Kopterbereich haben die Ingenieure in den letzten Jahren erstaunlich viel geleistet. So auch bei der Reichweite der Fernbedienung und bei der Übertragung des Videosignals. Doch, können die Angaben des Herstellers stimmen? Immerhin wird in der technischen Beschreibung behauptet, alles klappt über 8 km weit. Also nichts wie raus in die Natur und ausprobiert. Danach eine kleine technisch-physikalische Einordnung.

Kacken nur nach Gesichtserkennung, eine perverse Überwachung
Das ist kein Witz, sondern, in China, bereits traurige Realität. Doch weltweit werden immer mehr dieser perversen Überwachungsmethoden eingesetzt. Auch in Deutschland. Dass es dazu weder viel Fachwissen noch eines Hochleistungsrechners bedarf will ich in diesem Beitrag zeigen und auch Hinweise geben wie jeder programmiertechnisch Versierte Hobbyist seine eigene Gesichtserkennung realisieren kann.

Die Sendung ist auf Youtube zu finden: https://youtu.be/zIoqZxCjDl4



CC2tv Audiocast Folge 613

Montag, 2019-04-22 20:00, Eintrag von Wolfgang Rudolph


     Ogg Vorbis, 56 kBit/s (~18 MB)
     MP3, 128 kBit/s (~40 MB)
     MP3, 32 kBit/s (~12 MB)

Frohe Ostern!
Der alte Brauch Ostergrüße zu versenden scheint auszusterben.


Alexa
Angeblich hört Alexa von Amazon seine Benutzer ab. Selbst die Datenschutzbeauftragte von RP verbreitet diesen verantwortungslosen Unsinn. Doch was ist wahr und wie ist dieser Umstand einzuschätzen?


Warum regt sich niemand über fehlendes Datenschutzbewusstsein auf!
Bodycam-Dateien unserer Polizei werden auf Servern von Amazon und im Ausland gespeichert.
Viele Firmen Hotlines speichern aufgezeichnete persönliche Gespräche im Ausland.
Warum unternimmt niemand etwas dagegen, dass Google eine Milliarde Menschen trackt und die Daten speichert?
Wer unternimmt etwas gegen Facebook und Instagram die ohne Erlaubnis persönliche und private Bilder benutzen?
Warum lassen wir uns gefallen, dass unsere Autos Daten über unser Verhalten speichern, wir keinen Zugriff darauf haben und der Hersteller frei darüber verfügt?

Paypal - dreister denn je!
PP verlangt vom Nutzer eine komplette Kopie des Personalausweises und einen Kontoauszug zur Identifikation.


Vorsicht bei Amazon, Ebay und Co.
Viele dieser Verkaufsplattformen versuchen Privatleute mit angeblichen Vorteilen in eine Position zu locken die die Rechte von privaten Kunden gefährlich einschränken.


Die Lüge vom schmutzigen E-Auto
Mit schmutzigen Tricks soll das E-Auto dreckig geredet werden. Mit falschen und unvollständigen Daten wird der Dieselmotor schöngeredet. Eine sachlich und fachlich falsche Darstellung in einem Buch zugunsten der Diesel-Betrüger-Industrie.


Riesiger 3D-Drucker
Ein neuer 3D-Drucker ist groß wie ein Flugsimulator und kann bis zu 1 m/s schnell drucken. Eine universelle Produktionsstätte der Zukunft wird damit wahr.


Verabschiedung
und Vorschau auf CC2tv von Montag 2019-04-29.



Ältere Beiträge      Jüngere Beiträge --     Beiträge als RSS-Feed